Terrasse putzen – diese Hausmittel helfen gegen starke Verschmutzung

Terrasse putzen – diese Hausmittel helfen gegen starke Verschmutzung.

Mit den richtigen Hausmitteln gelingt die Reinigung der Terrasse auch bei hartnäckigem Schmutz kinderleicht. Mit einfachen, natürlichen Mitteln bekommen Sie Flecken, Moos und Algen von Ihrer Terrasse, ohne auf aggressive Chemikalien zurückzugreifen.

Hausmittel gegen Schmutz: Bewährte Methoden

Gerade Terrassen aus Holz oder Stein ziehen mit der Zeit Schmutz an und setzen Moos, Algen oder hartnäckigen Flecken wenig entgegen. Daher sollten Sie regelmäßig mit natürlichen Mitteln reinigen, um die Oberflächen zu schonen. Soda, Essig, Kernseife oder Natron sind kraftvolle Mittel gegen Flecken und helfen Ihnen, die Terrasse strahlend sauber zu bekommen.

Konkrete Tipps zur Reinigung

  1. Essig gegen Moos und Algen: Eine Mischung aus Essigessenz und Wasser (im Verhältnis 1:3) lässt sich einfach auf Algen- oder Moosbeläge auftragen. Nach einer kurzen Einwirkzeit können Sie mit einem Schrubber die Verschmutzungen entfernen.
  2. Natron für Flecken: Bei hartnäckigen Flecken, wie Fett oder Rost, hilft eine Natronpaste (3 Teile Natron und 1 Teil Wasser). Auftragen, einwirken lassen, schrubben, fertig!
  3. Soda für großflächige Reinigung: Soda ist besonders bei Holzoberflächen oder Steinterrassen hilfreich. Eine Sodalösung (1 Tasse Soda auf 10 Liter Wasser) auftragen und mit einer Bürste einarbeiten.
  4. Kernseife für Holz: Kernseife ist mild genug, um Holz gründlich zu reinigen. Einfach mit Wasser aufschäumen und dann mit einer Bürste die Terrasse bearbeiten.

Zusätzliche Tipps für eine gepflegte Terrasse

  • Vermeiden Sie Hochdruckreiniger, besonders auf Holz, da sie die Oberflächen beschädigen können.
  • Für eine längerfristige Pflege empfiehlt es sich, Terrassenholz zu ölen, um es vor Nässe zu schützen.
  • Terrassen aus Stein können mit einer Imprägnierung versiegelt werden, was das Eindringen von Schmutz und Wasser reduziert.
  • Achten Sie darauf, die Terrasse trocken zu halten, um Moos- und Algenwachstum zu vermeiden. Regelmäßiges Fegen entfernt Blätter und Feuchtigkeit.
  • Ein einfacher Trick: Legen Sie Teppiche oder Matten auf stark genutzte Bereiche, um diese besser zu schützen.
  • Bei Schneefall Schnee und Eis zügig entfernen, um Frostschäden zu verhindern.

Praktische Hausmittel im Einsatz

Die regelmäßige Reinigung Ihrer Terrasse mit natürlichen Hausmitteln kann hartnäckigen Schmutz erfolgreich beseitigen. Essigessenz erweist sich als starker Partner im Kampf gegen Algen und Moos, während Natron und Soda Ihnen bei Flecken auf die Sprünge helfen. Kernseife sorgt für einen schonenden Glanz, insbesondere bei Holz. Denken Sie daran, Ihre Terrasse durch Öl oder Imprägnierung zu schützen und für ein trockenes, sauberes Umfeld zu sorgen. So bleibt die Terrasse ein einladender Ort zum Entspannen und Genießen, egal zu welcher Jahreszeit 😊.

Dieses Video könnte dir auch helfen!

Schreibe einen Kommentar